Wir liefern. Sie bauen. Den Rest macht die Sonne.

Solarstrom für Elektroautos - die KfW Förderung 442

Gute Nachrichten für Hausbesitzer:innen:

Mit der neuen KfW Förderung 442 unter dem Titel "Solarstrom für Elektroautos", die mit insgesamt 500 Millionen Euro ausgestattet ist, können zum 26. September 2023 Zuschüsse von bis zu 10.200 Euro für neue Solaranlagen mit Speicher und eLadestation beantragt werden.

Voraussetzung ist, dass die Anlage auf einem selbstgenutzten Wohngebäude errichtet wird und ein Elektroauto entweder vorhanden oder verbindlich bestellt ist.

Das Wichtigste in Kürze

  • Zuschuss bis zu 10.200 Euro
  • für den Kauf und An­schluss von Lade­station, Photo­voltaik­anlage und Solar­strom­speicher
  • für Eigentümer:innen von selbst­genutzten Wohn­gebäuden, die ein Elektro­auto besitzen
Wir schenken Ihnen eine Wallbox
KfW Förderfähig
Sungrow Hybrid SH10.0RT + Battery Premium SBR160 + Sungrow EV Charger 11 kW

Sungrow Hybrid SH10.0RT + Battery Premium SBR160 + Sungrow EV Charger 11 kW
ArtNr A04817
KfW Förderfähig

Hersteller Sungrow
ArtNr A04817
Inhalt Speicherpaket mit gratis Wallbox
Kapazität netto 16 kWh
Typ Hybridwechselrichter
Leistung 10 kW
KfW Förderfähig
Sungrow Hybrid SH8.0RT + Battery Premium SBR160 + Sungrow EV Charger 11 kW

Sungrow Hybrid SH8.0RT + Battery Premium SBR160 + Sungrow EV Charger 11 kW
ArtNr A04814
KfW Förderfähig

Hersteller Sungrow
ArtNr A04814
Inhalt Speicherpaket mit gratis Wallbox
Kapazität netto 16 kWh
Typ Hybridwechselrichter
Leistung 8 kW

So funktioniert die KfW Förderung Solarstrom für Elektroautos


Was wird gefördert?

Mit dem Zuschuss „Solarstrom für Elektroautos“ fördert die KfW den Kauf und die Installation einer Lade­station für Elektro­autos in Kombi­nation mit einer neuen oder der Erweiterung einer bereits bestehenden Photovoltaikanlage und einem Solar­strom­speicher.

Ziel der Förderung ist es, dass Ihre Kunden ihr Elektro­auto mit selbst­erzeugtem, klima­freund­lichen Solar­strom aufladen können. Gefördert wird:

  1. der Kauf einer neuen Lade­station (z. B. Wallbox) mit mindestens 11 kW Lade­leistung
  2. der Kauf einer neuen Photo­voltaik­anlage mit mindestens 5 kWp Spitzenleistung oder die Erweiterung einer bestehenden Anlage um mindestens 5 kWp mit neuem Wechselrichter
  3. der Kauf eines neuen Solar­strom­speichers mit mindestens 5 kWh Speicherkapazität
  4. der Einbau und Anschluss der Gesamt­anlage, inklusive aller Installations­arbeiten
  5. ein Energiemanagement-System zur Steuerung der Gesamt­anlage

Die Voraussetzungen

Die Voraussetzung für die Förderung sind wie folgt:

  • das Wohngebäude besteht schon und
  • wird von den Antragstellenden bewohnt.
  • Ladestation, Photo­voltaik­anlage und Solar­strom­speicher werden fabrikneu angeschafft.
  • Die Antragstellenden dürfen zum Zeit­punkt des Antrags noch keine der neuen Komponenten besitzen oder bestellt haben.
  • Ein Elektro­auto (kein Hybridfahrzeug), das auf die Antrag stellenden oder eine in Ihrem Haus­halt lebende Person zugelassen ist muss vorhanden oder zum Zeit­punkt des Antrags verbindlich bestellt sein.

Achtung: Falls das Elektro­auto privat geleast wird, muss der Leasing­vertrag eine Laufzeit von mindestens 12 Monaten aufweisen. Firmen- bzw. Dienst­wagen sind nicht förderfähig.


Ihre Kunden haben schon eine Anlage?

Sie können trotzdem von der Förderung profitieren, denn sie greift auch, wenn eine Bestandsanlage um mindestens 5kWp erweitert, ein neuer Wechselrichter angeschafft und Speicher und Ladestation ebenfalls fabrikneu gekauft werden.

Was geht nicht?

Dieser Zuschuss kommt nicht in Frage für Neubauten vor dem Einzug, für ausschließlich vermietete Objekte, Ferien- oder Wochenend­häuser sowie Ferien­wohnungen oder für Eigentumswohnungen. Eine mehrfache Förderung eines Wohngebäudes mit diesem Zuschuss ist ausgeschlossen.

Solarstrom für Elektroautos - Einmal für Kunden durchgerechnet

Als neuer Besitzer eines Elektro­autos möchte sich Ingo Meier zu Hause eine Lade­station installieren. Um unab­hängiger von steigenden Energie­preisen zu werden, erweitert er sein Vor­haben: Zusätz­lich will er eine Photo­voltaik­anlage und einen Solar­strom­speicher anschaffen. Insgesamt kommen Kosten von 32.000 Euro auf ihn zu.

Bevor Ingo Meier die drei Komponenten bestellt, beantragt er den Zu­schuss „Solar­strom für Elektro­autos“ (442) bei der KfW. Dabei kann er mit einer Förderung von 8.000 Euro rechnen, sodass sein Eigen­anteil nur noch 24.000 Euro beträgt. Und sobald alles in Betrieb ist, fährt er mit selbst­erzeugtem Strom – günstig und klima­freundlich.

Komponenten

Kosten

Ladestation mit 11 kW

2.000,00 €

Photovoltaikanlage mit 9 kWp

20.000,00 €

Solarstromspeicher

10.000,00 €

Kosten gesamt
32.000,00 €

Finanzierung

Betrag

Zuschuss Ladestation (pauschal)

600,00 €

Zuschuss Photovoltaikanlage (9 x 600 Euro)

5.400,00 €

Zuschuss Solarstromspeicher (8 x 250 Euro)

2.000,00 €

Zuschuss gesamt
8.000,00 €
Wir sind für Sie da
Densys pv5 GmbH
Mo–Fr 8.00–17.00 Uhr